Prüfung

Schriftliche Prüfung
Die eidgenössische Berufsprüfung für Führungsfachleute besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. In der schriftlichen Prüfung muss eine vierstündige Fallstudie mit vernetztem und modulintegrierendem Inhalt bearbeitet werden. Die erlaubten Hilfsmittel sind klar definiert.

Mündliche Prüfung
Die mündliche Prüfung besteht aus einem ca. 90-minütigen Gespräch mit modulintegrierendem Inhalt; schwergewichtig (aber nicht ausschliesslich) wird der Inhalt der Leadership-Module geprüft. Der Kompetenznachweis findet in Viererteams statt. Das Team wird jeweils von einem Teilnehmenden «geführt». Diese Person erhält 25 Minuten vor der eigentlichen Prüfung eine auf seine / ihre Führungssituation zugeschnittene Aufgabenstellung für die Diskussion und die Lösungserarbeitung mit dem Team. Die Sitzung dauert ca. 30 Minuten. Unmittelbar im Anschluss an die Teamsitzung verfasst der Kandidat schriftlich einen Massnahmeplan. Dieser basiert auf den im Rahmen der Sitzung ins Auge gefassten Aktivitäten und bewegt sich im Kontext zu seiner Einführungsarbeit. Für diese Arbeit stehen ca. 10 Minuten zur Verfügung. Anschliessend hat der oder die Teamleitende Gelegenheit, seine Führungsarbeit mit den Experten zu diskutieren, sein Vorgehen zu begründen und allenfalls Schlussfolgerungen (Alternativen / bessere Vorgehensweisen oder Reaktionen, Erkenntnisse aus dem eigenen Verhalten usw.) zu ziehen. Es wird nur die Leistung des Teamführers im gesamten Gesprächskontext beurteilt. Die Teams können immer wieder neu zusammengesetzt werden.

Dieses Prüfungskonzept erfordert, dass Sie nicht nur 90 Minuten Kompetenznachweis leisten müssen, sondern sich zusätzlich an drei anderen Kompetenznachweisen aktiv beteiligen.

Deckblatt und weitere Unterlagen zur Prüfungsvorbereitung
Das Deckblatt für die Einführungsarbeit ist von der Qualitätssicherungskommission QSK vorgegeben und zwingend zu verwenden.

Alle weiteren für die Prüfungsvorbereitung relevanten Dokumente und Unterlagen, Beispiele für die Aufgabenstellungen und Beurteilungskriterien der mündlichen Prüfungen, die Wegleitung und die Prüfungsreglemente sowie frühere schriftliche Berufsprüfungen finden Sie im Downloadbereich.

Erfolgsquote
Im Herbst 2016 haben 320 (2015:327) Personen die Berufsprüfung abgelegt. 252 (2015: 238) von ihnen waren erfolgreich und haben den eidgenössischen Fachausweis Führungsfachmann / Führungsfachfrau erhalten. Herzlichen Glückwunsch! Damit liegt die Erfolgsquote bei 78.75% (2015: 72,8%). Die Durchschnittsnote lag bei 4.2.